Über diese Seite

Ich bin Informatiker und war schon als Kind immer begeistert am Experimentieren. Sicherlich habe ich die Küche meiner Eltern dabei mehr als einmal fast verwüstet.

Als junger Erwachsener habe ich dann zwischendurch auch schon mal Brot gebacken. Es waren aber eher Monate als Wochen zwischen meinen Versuchen.

Den ersten großen Aufschwung hatte mein Brotbacken dann während meines Auslandsstudiums in Spanien. Einerseits haben dortige Freunde gezeigt, wie man mediterranes Weißbrot bäckt, andererseits fehlte mir irgendwann doch ein Brot mit ein bisschen mehr Vollkorn. Also habe ich mich aufgemacht und Mehle eingekauft und mit der spärlichen Ausrüstung in der Küche die ich dort zur Verfügung hatte (Gas-Herd, Schüssel, Löffel, Messer, Waage, Backblech, Teetasse und ein Geschirrtuch) Brote aus dem Internet nachgebacken und schnell eigene Rezepte entworfen. Vielen Dank an Pöt, der mir mit seiner Website http://www.der-sauerteig.com/ sehr geholfen hat.

Wieder zurück im deutschsprachigen Raum habe ich dann von einem Freund einen Roggensauerteig bekommen. Seitdem kann ich meine Hände nicht mehr vom Brotteig lassen und bin immer wieder begeistert, was es noch alles zu Lernen gibt, und mit wie wenig Ausrüstung und wie wenig dafür qualitativ hochwertigen Zutaten man in einer normalen Haushaltsküche sehr gutes Brot machen kann.

In diesem Blog möchte ich meine Experimente dokumentieren, zeigen was bei mir nicht so gut und hoffentlich häufiger was bei mir gut funktioniert hat. Auch hoffe auch durch die Kommentare etwas zu lernen und vielleicht den ein oder anderen zum Selberbacken motivieren zu können.

2 comments

  1. Lisa says:

    Hallo Adrian,

    dann will ich mal einen ersten Kommentar hinterlassen. Informatiker? Habe ich auch einen zu Hause, allerdings ist der erst 22 Jahre alt und mein Sohn. Backen tut der noch nicht, spielt aber Schlagzeug. Ich werde mal öfter deine Seite anschauen, Rezepte kann man ja immer gebrauchen.
    Liebe Grüße
    Lisa

    • Adrian says:

      Hallo Lisa,

      über den ersten Kommentar freue ich mich besonders. Musik ist ja auch eine kreative Beschäftigung. Ich bin froh, dass ich der einzige im Haushalt bin, der Brot bäckt. Ich produziere jetzt ja schon manchmal mehr als gegessen wird.
      Liebe Grüße

Hinterlasse eine Antwort